Paare, die sich trennen, haben meist schon eine lange Geschichte hinter sich. Eine Beziehung, die endgültig in die Brüche geht, hinterlässt bei den betroffenen Personen nicht nur Schmerz oder Leid, sondern auch eine Menge Unsicherheit und Fragen.

Sind auch Kinder von der Trennung betroffen, ist meist die Sorge groß, wie sie die Trennung oder Scheidung verkraften. Aber ob ein Kind glücklich aufwächst, hängt nicht unbedingt von der Familienform ab, sondern davon, ob seine Bedürfnisse erfüllt werden und ob die Beziehung zu Mutter und Vater weiter intakt ist.

Durch eine angeleitete Trauer- und Ritualarbeit werden Sie eine Möglichkeit finden, wie Sie die gemeinsam verbrachte Zeit in Dankbarkeit achten und würdigen können. Durch diesen Trauerprozess, der als Übergangsphase zu sehen ist, wird auch das Vergangene gut abgeschlossen und ein Raum für Neues eröffnet.

Mit dieser Haltung werden Sie eine innere Zufriedenheit und Ruhe erfahren, die es Ihnen ermöglicht, auch während und nach der Trennungszeit respektvoll miteinander umzugehen.